Alexandra Eicks: Exlibris Magdalena Schulz-Ohm

Alexandra Eicks: Exlibris Magdalena Schulz-Ohm

2019, Radierung

Als Kunstwerk des Monats präsentieren wir ausnahmsweise ein zeitgenössisches Werk. Geschaffen hat es Alexandra Eicks, die an der Kunststätte Bossard für Bildung und Vermittlung verantwortlich ist. Es handelt sich um ein so genanntes Exlibris, ein Bucheignerzeichen. Zur Zeit der Bossards wurden Exlibris in Bücher geklebt oder gesammelt und getauscht. Das Exlibris ist ein Abschiedsgeschenk an Magdalena Schulz-Ohm, die von 2007 bis 2019 für die Kunststätte Bossard tätig war, über die sie in der Zeit auch ihre Doktorarbeit geschrieben hat („Vom Künstlerhaus zum Gesamtkunstwerk. Eine exemplarische Untersuchung von Johann Michael Bossards expressionistischer Kunststätte“). Die Radierung bringt symbolisch den Dank der Bossards an Magdalena Schulz für ihr großes Engagement zum Ausdruck – und gibt daher vor, ein Werk Johann Bossards zu sein.  Vorbilder bei der Gestaltung sind ein Foto von Jutta und Johann Bossard von 1928 sowie ein Exlibris Johann Bossards (http://werkverzeichnis.bossard.de/heron-art/exlibris-clara-gmuer-fischer/).